Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Das Schullandheim liegt zwischen Wald und Förde – eine glückliche Lage.

Wanderwege

In Glücksburg sind fünf Wanderwege ausgeschildert, die Länge reicht von 2,9 km bis 9 km. Sie sind gleichzeitig auch Nordic-Walking-Strecken. Die kürzeste Strecke führt um den Schlossteich herum, immer mit Blick auf das Schloss. Die mittlere Strecke führt entlang der Schwennau zu einem Moorgebiet, vorbei am Wildschweingehege, einem Naturspielplatz und einem Waldlehrpfad. Die längste Route führt durch den Wald zum Roikier-See bis zum Ortsteil Meierwik und zurück an der Steilküste mit Blick auf die Flensburger Förde und die Ochseninseln.

Schnitzen und mehr

mit Thomas Wittich von Tomahaxx-Abenteuer, www.tomahaxx.de

Mit Kreativität und Witz wird der Bogen zwischen Steinzeit und Bionik gespannt. Seit 15 Jahren begleitet er Kinder und Erwachsene in die Wildnis, um ihnen Kniffs, Tricks und Wissen auf spannende Weise zu vermitteln. Themen aus experimenteller Archäologie, Survival, Seiltechnik, Outdoor-Küche, Kunst und Handwerk werden augenzwinkernd und kindgerecht serviert. Ein flottes Lied auf den Lippen, das Schnitzmesser in der Hand, so wird jeder Waldbesuch zu einem produktiven, lehrreichen und nachhaltigen Erlebnis. Programme wie Buschmusik, Ötzis Feuerkiste, Kleopatras Schminkschatulle oder Selbstgeschnitztes aus Phantasien lassen sich kombinieren oder einzeln behandeln. Umfangreiche Begleitmaterialen erleichtern das Verständnis und sorgen für den Aha-Effekt.

Niedrigseilgarten und mehr

mit Stefanie Dibbern / naturguide, www.naturfuehrungen-dibbern.de 

Sehr handlungsorientiert nähert sich die Dipl. Ing. und zertifizierte Natur- und Landschaftsführerin Stefanie Dibbern dem Thema Wald. „Sport- und Mittelalterspiele im Wald“, „Sprachspiele“, „Waldmathematik“ oder „Mit Karte und Kompass“ lassen die Schüler*innen den Wald einmal mit ganz anderen Augen und Ohren erleben. Das Material zu diesen Angeboten wird meist dem Wald selbst entnommen. Ein besonderes Gruppenerlebnis verspricht auch der Niedrigseilgarten.

Der Wald und lauter Bäume

mit Johanna Pareigis, www.johannapareigis.de

Du kommst von einem fremden Planeten und hast noch nie einen Baum gesehen? Erforsche mit uns, wie ein Wald aus lauter Bäumen besteht und nimm neue Erkenntnisse mit auf deinen Planeten. Sei dabei!

Wald im Museum

Waldmuseum Glücksburg, Telefon 04631-2973 oder 04631-409497 (Herr Kuhlendahl)

Das Waldmuseum Glücksburg lädt kostenlos von April bis Oktober ein, den Wald und seine Tiere noch näher kennenzulernen.

Naturwissenschaftliches Museum + Eiszeithaus

Museumsberg Flensburg, Telefon 0461-852956

Selbst bei einem Ausflug nach Flensburg kann der Wald noch im Mittelpunkt stehen, nämlich dann, wenn du mit deiner Klasse das Naturwissenschaftliche Museum auf dem Museumsberg besuchst. Hast du schon einmal vor einem Elch in Lebensgröße gestanden? Hier kann man es. Außerdem bieten Diorahmen von verschiedenen Lebensräumen die Möglichkeit, Tiere, die sonst im Verborgenen leben, aus nächster Nähe zu betrachten. Leider sind sie ausgestopft.

THEMENSCHWERPUNKT »WASSER«

Flensburger Förde

Flensburger Förde

Die Flensburger Förde liegt uns zu Füßen und mit ihr viele Möglichkeiten, Strand, Wasser und belebte Natur „sinnvoll“ zu erkunden. Sandburgen bauen? Keschern? Muscheln sammeln? Schaufeln sind im Heim vorhanden und können ausgeliehen werden. Muscheln, Steine, Federn, Strandgut finden die Schüler*innen nebenbei. Daraus lassen sich Sandbilder gestalten, Steinmännchen bauen oder Tischkarten herstellen.

Bernsteinschleifen, Fossilienwerkstatt, Keschern in der Ostsee

mit Sonja Everskemper von Geo goes school, www.geogoesschool.de

Welcher Stein kann schwimmen, brennen und fasziniert den Menschen wie kaum ein anderer? Der Bernstein. Die Geschichte und Geheimnisse vom Gold des Nordens können die Kinder beim Herstellen ihres eigenen Schmuckstückes aus Bernstein selbst erfahren und selbst ausprobieren. Den geschliffenen Stein dürfen alle mit nach Hause nehmen.

Stand-up-Paddling

mit Paddles & Fins SUPstacle UG www.paddlesandfins.de

Nicht nur am Wasser, sondern auch auf dem Wasser können Erfahrungen gesammelt werden. Mit dem Team von PADDLES & FINS können sich die Schüler*innen mit viel Spaß auf Stand-Up-Paddlingsboards am Strand von Wassersleben ausprobieren. Dort ist das Wasser sehr lange flach. Trotzdem gilt die Voraussetzung, dass sie schwimmen können.

Alte Schiffe erleben, neue Boote bauen

Museumswerft Flensburg, www.museumswerft.de

Im Museumshafen können während einer Führung alte Schiffe bestaunt werden, die dort restauriert werden. Eine beliebte Aktion ist es, dort in der Museumswerft selbst Bootsbauer*in zu werden. Unter der fachlichen Anleitung vor Ort können kleine Holzsegelboote gebaut werden, die dann abends am Strand ihre Jungfernfahrt bestehen können.

Vom Walfang, Rum und Reepschlagen

Schiffahrtsmuseum Flensburg, www.schifffahrtsmuseum-flensburg.de

Interessante und aktive Führungen durch Museumspädagoginnen machen den Besuch des Schifffahrtsmuseums zu einem nachhaltigen Erlebnis. Die Schüler*innen können sich u. a. als Reepschläger*innen betätigen und ein eigenes Tau für ihre Klasse herstellen.

Holniswanderung

Eine Wanderung um die Holnisspitze ist ein echtes Naturerlebnis. Die vielseitige Landschaft lässt immer wieder neue Aussichten zum Staunen zu: Vogelparadies und Hochlandrinder, Seemannsgrab und Klifflandschaft, Naturwiesen und weißer Strand. Du kannst eine Führung durch Mitglieder des NABU vereinbaren oder mit einer Karte eigene Wege gehen. Ein Bustransfer kann über uns gebucht werden, ganz sportliche gehen eine Tour auf Schusters Rappen (11 km).

THEMENSCHWERPUNKT »LEBEN FRÜHER UND HEUTE«

Prinz oder Bettelmann

Schloss Glücksburg, www.schloss-gluecksburg.de

Bei einer spannenden und interessanten Führung im Wasserschloss Glücksburg können die Schüler*innen erleben, was es wirklich bedeutet in einem Schloss zu wohnen und welchen Unterschied es macht, Prinzessin oder Dienstbote zu sein. Ein Blick in die Folterkammer zeigt, wie wohl manches Geständnis zu Stande kam. Wenn man Glück hat, kann man im Schloss einer echten Prinzessin begegnen. 

Blick hinter die Kulissen des Theaters der Stadt Flensburg

Stadttheater Flensburg, www.sh-landestheater.de/spielstaetten/flensburg

Was passiert eigentlich hinter der Bühne? Wer das wissen möchte, findet die Antworten beim „Blick hinter die Kulissen“. Hier gibt es die Möglichkeit, verschiedene Werkstätten des Theaters zu erkunden und auch einen Blick in die Kleiderkammer zu werfen. Das Angebot ist kostenlos.

Wer war Emil Nolde? Wie war Schule vor 100 Jahren?

Angebote auf dem Museumsberg Flensburg, www.museumsberg-flensburg.de

Der Museumsberg Flensburg bietet spannende Angebote zu unterschiedlichen Themen an. Alle Angebote werden von Kunst- oder Museumspädagog*innen geleitet, dauern ca. 3 Stunden und sind handlungsorientiert ausgerichtet. Näheres erfragst du bitte direkt beim Museum.

Fossilien im Eiszeithaus

Mühlenstraße 7, 24937 Flensburg,

www.flensburg.de/Kultur-Bildung/Kultureinrichtungen/Eiszeit-Haus

Im Eiszeithaus findet man die spannende Erdgeschichte Schleswig-Holsteins und eine große Auswahl von Fossilien aus der Region. Im Heim kann dann manches Thema auch noch vertieft werden.

»Am seidenen Faden hängen«

artefact Glücksburg, www.artefact.de

Ein zertifizierter Bildungspartner, das artefact in Glücksburg, bietet mit dem Thema „Am seidenen Faden“ einen ganzen Projekttag an, an dem es rund um Stoff und Kleider geht und der Bogen zum heutigen Kleiderhandel geschlagen wird. Auch bei diesem Thema können Kinder kreativ selbsttätig werkeln und über „Saubere Kleidung“ Globalisierung real erleben.

Deine Freizeitangebote

im ADS-Schullandheim Glücksburg

Kim Hergenröder

Deine Ansprechpartnerin für die ADS-Schullandheime

Anschrift Schullandheimverwaltung
ADS Grenzfriedensbund e.V. Geschäftsstelle
Mürwiker Straße 115
24943 Flensburg

Telefon:
04 61 - 86 93 - 437

Fax:
​​​​04 61 - 86 93 - 420

E-Mail:
khergenroeder[at]dein-ads.de